Probie


Im Schuljahr 1987/88 wurde ein weiterer Baustein im Zuge zahlreicher Innovationen an unserer Schule ersonnen: Die Idee so­wie derAuftrag, Kindern einen Zugang zu gesunder Ernährung zu verschaffen, wurde nach vielen theoretischen Konzepten greif­bare Realität.

Am 4. Februar 1988 bereitete eine Gruppe von Müttern das erste gesunde Schulfrüh­stück für alle Kinder der Schule (etwa 320) vor. Sie schnippelten Rohkost und rührten einen Quark-Dip. Tablettweise wurde das Frühstück in die Klassen transportiert und dort genossen. Den Abwasch erledigten in der Regel die Mütter, die, während die Kinder das Frühstück in den Klassen aßen, in der Küche warteten, Kaffee tranken, Pläne für den nächsten PROBIERTAG schmiedeten und klönten. Man kann sagen, dass über die Idee des PROBIERTAGS viele private Gespräche zustande kamen, sogar Freundschaften entstanden und das Miteinander sehr eng war. Der ganz harte Kern gründete sogar eine Eltern-Theater-Gruppe  und machte Kindern und anderen Eltern mit ihren Aufführungen viel Freude. Vera Kretzschmar war eine unserer wich­tigsten Initiatorinnen.

Der kommunikative Aspekt griff um sich und unser Hausmeister Herr Sommer baute einen Briefkasten. Unser PROBIERTAG mit der Figur PROBIE bewirkte, dass nach jedem monatlichen Frühstück an die hun­dert Briefe von Kindern eintrafen – die natürlich auch beantwortet werden muss­ten. Das war eine unglaubliche Arbeit, die eine Menge Zeit einer damals jungen Kol­legin in Anspruch nahm.

Eine Anfrage war: „ PROBIE, kannst du auch Pommes mit Curry-Wurst?“

Antwort: „Ja, aber nur in den Sommerfe­rien.“   Also nie!

Stattdessen gab es lauter gesunde Sachen: Karottenrohkost mit Apfel, Obstsalat, Schwarzbrot mit Frühlingsquark (selbst gemacht natürlich), Grünkernbratlinge, Weißkrautsalat mit Zaziki, Bananenmilch (die Kannen mussten wir uns von der Kan­tine der Bundeswehr am Langen Peter ausleihen)…  

Wie unsere Fehrs-Schule 2005 das 100-jährige Jubiläum feierte, so beging PROBIE vor gut 16 Jahren ebenfalls ein kleines aber nennenswertes Fest; am 28. April 1990 feierten wir den 25. PROBIERTAG. Im Protokoll einer Dienstversammlung heißt es:

“Nach einem PROBIE-Lied erscheint PROBIE persönlich. Anschließend bedie­nen sich alle Kinder und viele Gäste an einem 25 m langen Buffet, das von Eltern auf dem Schulhof aufgebaut wurde.“

Auch heute noch gibt es an der Fehrs-Schule den PROBIERTAG, der allerdings seit einigen Jahren durch jede Klasse selbst gestaltet wird, aber nach wie vor bei den Kindern gefragt und beliebt ist.
                                                                             
 

 Und nun ein aktuelles Rezept:

Leckere Plätzchen


  Zurück