Das Heimatbuch



habeck1
(Quelle: Norddeutsche Rundschau)


Am 11.11.13 wurde das Buch "Heimat" im Pädagogischen Zentrum des Sophie-Scholl-Gymnasiums präsentiert. Es enthält Texte, die Schüler und Schülerinnen der Fehrs-Schule, der Klosterhofschule und des Sophie-Scholl-Gymnasiums verfasst haben. Ein tolles Projekt!

--------------------------------------------------------------

Das Heimat-Buch ist nicht "unser" erstes Buch. 2012 wurden von allen Kindern der Fehrs-Schule Gedichte verfasst:
 
"Kinder schreiben Gedichte -
Schülerinnen und Schüler
der Fehrs-Schule Itzehoe -
Ein Projekt der KULTURSTIFTUNG ITZEHOE"


Beide Bücher erhält man bei uns im Sekretariat.


-------------------------------------------------------------


titel

Mit großer Aufregung bereiteten sich unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 3B, 3C und 4B, 4C auf die Präsentation des Buches „Heimat“ im Pädagogischen Zentrum des Sophie-Scholl-Gymnasiums vor.

habeck2
(Quelle: Norddeutsche Rundschau)

Sie hatten eigene Eindrücke zum Thema Heimat geschrieben, Plakate dazu gestaltet und Länderkästen gepackt.

boxen1

boxen2

boxen3

boxen4

Am 11.11.13 durften Enrico (3C), Marie (4B), Cerim (4C) und Alexandra (4C) ihre Texte im Pädagogischen Zentrum vorlesen.

enrico

enrico2

enricostext


marie

mariestext

cerim

cerimstext

alexandrastext

ronjastext

sihanastext


Der Umweltminister des Landes Schleswig-Holstein, Herr Habeck, war auch dabei und trug seine Gedanken zum Thema Heimat vor. Die Chöre und Orchester des Sophie-Scholl-Gymnasiums gestalteten die musikalischen Beiträge. Die Veranstaltung gefiel allen Beteiligten sehr gut.

Wir sind dem Heimatbund des Kreises Steinburg sehr dankbar, dass wir als Grundschule mit der Klosterhof-Schule und dem Sophie-Scholl-Gymnasium uns am Buch beteiligen konnten.

Die Bücher sind in den Buchhandlungen Itzehoes und bei uns im Sekretariat für 10,00 € zu erwerben. Eine gute Idee als Weihnachtsgeschenk finden wir genauso wie unsere Gedichte-Bücher vom letzten Jahr, die es auch noch zu kaufen gibt bei uns.

 
(Bericht von Frau Christensen-Schultz-Collet)

  Zurück